Dänemark/Deutschland 2019, DCP, in Farbe

Regie: Anna Sofie Hartmann, mit Lisa Loven Kongsli, Maren Eggert, Jakub Gierszał

87 Min., deu.-engl.-dän.-poln. O.m.U.

Offizielle Website
🎥 Trailer

Auf der süddänischen Insel Lolland wird ein Tunnel gebaut, der die Insel mit Deutschland verbinden soll. Wie sich dadurch das Leben der Inselbewohner ändert, will die Ethnologin Dara dokumentieren, die selbst aus Berlin auf die Insel zurückgekehrt ist. Da zahlreiche Häuser abgerissen werden müssen, sichern Archäologen menschliche Artefakte. Das Leben zahlreicher Generationen soll so dokumentiert werden. Das junge Paar Birte und Leif kann sich nicht vorstellen, ihren Hof zu verlassen. Dara stößt bei ihren Erkundungen auf das Tagebuch und die Fotoalben einer Bibliothekarin. Sie versucht zu ergründen, warum diese Frau vor 15 Jahren so plötzlich alles zurückließ. Auch einem jungen Polen namens Lucek, der mit seinen Kollegen die Tunnelbaustelle vorbereitet, kommt sie näher.

Die Regisseurin Anna Sofie Hartmann kombiniert reale mit fiktiven Elementen, Dokumentarszenen mit Spielszenen. Die titelgebende Giraffe lebt in einem Tierpark auf der Insel und steht in dem Film als Lebewesen, das aus seiner afrikanischen Heimat nach Dänemark verpflanzt wurde.